ANZEIGE

    
Regalschema

Weit mehr als jeder zweite Pressekäufer ist Stammkunde in seinem Zeitungsladen. Das scheint zunächst überraschend viel. Aber wenn man sich für kurze Zeit in die Kunden-Perspektive hineindenkt, dann wird einem schnell klar, wieso die meisten Käufer ihrem einmal gefundenen Lieblingsgeschäft treu bleiben. Wer sich einmal in einer Presseverkaufsstelle orientiert hat und weiß, wo er „seine“ YACHT, ELLE oder BRAND EINS findet, wird zum regelmäßigen Besucher – es spart ihm Zeit und Nerven beim Suchen.

Der Kunde erwartet ganz selbstverständlich, dass ihm das Angebot im Regal so präsentiert wird, dass er in wenigen Minuten seine Wahl treffen kann. Um hier einen einheitliches System zu schaffen, das für alle Sortimentsgrößen und -strukturen passend ist, hat das Presse-Grosso ein Regalbelegungsschema entwickelt. Basis des Schemas sind die sieben Warengruppen Motor, Computer, Wirtschaft, TV-Presse, Freizeit, Jugend und Frauen, die von links nach rechts im Regal angeordnet werden. Je nach Sortimentsschwerpunkt, Kundenstruktur und Regalgröße kann der einzelne Händler dann weiter Unterteilungen vornehmen.

Wichtig: Die verschiedenen Themenbereiche sollten am Regal mit einer gut sichtbaren Beschriftung versehen werden.

Basis-Regal

Empfohlen für kleine Regale bis zu 25 Bordmetern mit kompaktem Sortiment, z.B. in Kiosken, kleinen Tankstellen und kleinen Supermärkten.

 



Basis-Regal (PDF)

Medium-Regal

So sollten Regale mit mittelgroßer Kontaktstrecke - 25-50 Bordmeter - sortiert sein.



Medium-Regal (PDF)


 

Prestige-Regal

Empfohlen für Verbrauchermärkte, große Tankstellen und große Fachgeschäfte. Eine Kontaktstrecke mit mehr als 50 Bordmetern und einem sehr breiten und tiefen Sortiment ermöglicht die Gliederung in mehr als 30 Untergruppen.



Prestige-Regal (PDF)




Zeitschriften-Suche




Weitere Publikationen des Verlages