ANZEIGE

News

Zeitung der Zukunft: Digitale Elemente auf gedrucktem Papier

Ein Video in der gedruckten Zeitung? Die erweiterte Realität macht's möglich/ Foto: Axel Springer SE

Der Verlag Axel Springer (u.a. Bild, Welt) startet ein neues Experiment: Einige Titel der Bild-Gruppe werden künftig in ihrer gedruckten Version mit digitalen Elementen versehen. Wie das funktioniert? Mittels Augmented Reality (AR).

Künftig sollen in jeder Ausgabe von Bild, Fussball Bild, B.Z., Bild am Sonntag, B.Z. am Sonntag und Sport Bild Videos verknüpft sein. Leser können ein abgebildetes Foto mit der Bild News App bzw. der Sport Bild App einscannen und sich die zehn- bis 30-sekündigen Spots dann in den Applikationen anschauen.

Inhaltlich greifen die Video-Clips Highlights der Fußball Bundesliga auf. Am Montag wird jeweils über die Spiele am vergangenen Wochenende berichtet. Hinzu kommen Clips „legendärer Fußball-Momente“ sowie Mittschnitte ausgewählter Pressekonferenzen.

Axel Springer kooperiert für diese Inhalte mit der Deutschen Fußball Liga (DFL) und dem Streamingdienst DAZN. Die Videos stehen laut Verlagsangaben exklusiv für die Leser von Bild und nur in Verbindung mit der gedruckten Zeitung zum Abruf bereit. Springer plant das Angebot an AR-Inhalten in der Bild-Gruppe künftig auch um andere Themenbereiche zu ergänzen.

Matthias Brüggelmann, Chefredakteur Sport in der Bild-Gruppe, erklärt die Idee hinter dem neuen Angebot: „Für unsere Leser bedeutet das, dass sie mit dem Kauf der Zeitung erstmals in Europa auch den direkten, exklusiven Zugriff auf so attraktiven Video-Content erhalten. Mit Augmented Reality zeigen wir schon heute einen möglichen Weg zur Zeitung der Zukunft.“

zurück

(wr) 22.08.2018






Zeitschriften-Suche




Weitere Publikationen des Verlages