News

11FREUNDE bringt Beilage über die Vertreibung und Verfolgung jüdischer Sportler und Funktionäre

Die aktuelle Ausgabe 11FREUNDE 148 erscheint am 20. Februar mit der Beilage „Verlorene Helden - Die Vertreibung der Juden aus dem deutschen Fußball nach 1933". Die 36-seitige Beilage entstand in Kooperation mit der DFB-Kulturstiftung.  Die Sporthistoriker Professor Lorenz Peiffer und Henry Wahlig von der Universität Hannover haben auf Basis eigener Forschungen und dank der Vorarbeit und Unterstützung vieler anderer Forscher die Biografien von 192 jüdischen Fußballern zusammengetragen, die Opfer der NS-Verfolgung waren.

Die Beilage hat nach eigenen Angaben nicht den Anspruch, eine vollständige Übersicht der jüdischen Protagonisten in den damals großen Vereinen zu geben. Sie soll dazu anregen, weitere Nachforschungen anzustellen, mit Zeitzeugen zu sprechen und dazu beizutragen, die jüdische Geschichte des deutschen Fußballs fortzuschreiben.

Ermöglicht wurde die Publikation unter anderem durch das Preisgeld der Stiftung "Gegen Vergessen - Für Demokratie", von der das Magazin 11FREUNDE im Herbst 2013 für "die vorbildliche redaktionelle Arbeit" in Bezug auf Vergangenheitsaufarbeitung und Engagement gegen rechte Tendenzen im Fußball ausgezeichnet wurde.

11FREUNDE, das Magazin für Fußballkultur erscheint monatlich im gleichnamigen Berliner Verlag für den Verkaufspreis von 4,50 Euro. Die verkaufte Auflage von 11FREUNDE liegt bei 81.090 Exemplaren (IVW IV/2013).


zurück

(ak) 20.02.2014






Zeitschriften-Suche




Weitere Publikationen des Verlages