ANZEIGE

    
News

G+J stellt NoSports ein

Gruner + Jahr (G+J) stellt das Sportmagazin NoSports ein. Dies teilt die Redaktion des ebenfalls zu G+J gehörenden Fußballmagazins 11Freunde, die auch NoSports produziert hat, über Facebook mit.

Chefredakteur Philipp Köster wird dort mit den Worten zitiert: „Das ist einerseits etwas traurig, weil wir uns das natürlich anders vorgestellt haben. Ein Magazin zu machen, das all die Erfolgsrezepte von 11Freunde (lange Reportagen, Humor, besondere Sportfotografie) auf andere Sportarten überträgt, schien uns eine gute Idee zu sein. Heute wissen wir, dass ein solches, sehr breit angelegtes Konzept am Kiosk zu wenige Leser findet und sich auch im Werbemarkt schwer tut.

Köster erklärt weiter: „Aber wir sind auch froh gestimmt, denn es hat wahnsinnig viel Spaß gemacht, diese Ausgaben zu produzieren, all die packenden Geschichten zu erzählen, spannende Typen kennenzulernen, neue Formate zu erdenken. Und weil unser Verlag ein Ort sein soll, in dem wir immer wieder auf neue, spannende Ideen kommen und diese umsetzen wollen. Hin und wieder fällt man damit eben auch mal auf die Nase.“

NoSport war im Juni 2016 gestartet und hatte sich als Alleinstellungsmerkmal auf alle Sportarten außer Fußball konzentriert. Insgesamt sind seither zehn Ausgaben erschienen. Der Verkaufspreis des Heftes lag bei 6,80 Euro. Die Druckauflage betrug zum Start 120.000 Exemplare und zuletzt laut Verlagsangaben 50.000 Exemplare.


zurück

(wr) 11.05.2018






Zeitschriften-Suche




Weitere Publikationen des Verlages