ANZEIGE

News

Neu im Handel: Burda Stricken

Hubert Burda Media greift mit Burda Stricken den aktuellen Stricktrend auf. Ab der ersten Ausgabe erscheint das Magazin in zehn Sprachen und 16 Ländern/Foto:  Hubert Burda Media

Hubert Burda Media greift mit Burda Stricken den aktuellen Stricktrend auf. Ab der ersten Ausgabe erscheint das Magazin in zehn Sprachen und 16 Ländern/Foto: Hubert Burda Media

Hubert Burda Media erweitert sein Portfolio um das Handarbeitsmagazin Burda Stricken. Das Magazin ist ab 13. November zu einem Verkaufspreis von 5,90 Euro im Handel erhältlich und soll ab 2020 im zweimonatlichen Rhythmus erscheinen. Inhaltlich liefert das Strickmagazin auf 124 Seiten über 30 Strickideen mit detaillierten Anleitungen von einfach bis fortgeschritten, Stricktrends sowie Tipps und Tricks.

Burda Stricken entsteht in Kooperation zwischen BurdaCreativ und den dazu gehörenden Unternehmen in Dänemark, Frankreich und Deutschland sowie internationalen Lizenzpartnern. Das Magazin erscheint aus diesem Grund bereits ab der ersten Ausgabe in zehn verschiedenen Sprachen in 16 Ländern.

„Wir möchten das Potenzial des internationalen Handarbeitsmarkts nutzen und strickbegeisterte Leserinnen in ganz Europa inspirieren und begeistern. Mit der neuen Burda Stricken haben wir die Idee realisiert, ein neues Produkt gleich von Beginn an für den internationalen Markt zu konzipieren und auszurollen“, Henning Röper, CEO BurdaCreative.


zurück

(ak) 12.11.2019





Fototipps



Inhalt | Bestellung


Zeitschriften-Suche


Der Wegweiser zum erfolgreichen Presseverkauf