ANZEIGE

News

Junge Welt zeigt unveröffentlichte Werke von F. W. Bernstein

Ab Samstag, den 26. Oktober, bietet jede Ausgabe der Tageszeitung Junge Welt ein noch unveröffentlichtes Werk von F. W. Bernstein.

Der Satiriker war im Dezember 2018 im Alter von 80 Jahren verstorben. Er gehörte zu den Mitbegründern der Neuen Frankfurter Schule und des Satiremagazins Titanic. Im Nachlass befinden sich 506 Arbeitsjournale mit weit mehr als 10.000 zumeist noch unveröffentlichten Grafiken und Zeichnungen. Journalisten der Jungen Welt durften den Bestand sichten und haben mehr als 300 Werke zur erstmaligen Veröffentlichung ausgewählt. „Mit dem Abdruck der bisher unveröffentlichten Grafiken entsteht eine ganz spezielle und einmalige Art von Kunstedition. Zudem unterstreichen wir damit die Notwendigkeit und Bedeutung der täglich gedruckten Tageszeitung“, sagt Vertriebsleiterin Nora Krause.

Um diese exklusive Aktion bekannt zu machen, wirbt der Verlag im Pressehandel mit Varioplakaten sowie Thekenaufstellern, und er hat das Projekt in einem Anschreiben an die Einzelhändler vorgestellt. Die Bewerbung mit dem Hinweis „Kauf am Kiosk“ erfolgt in ausgewählten Zeitungen und Zeitschriften, darunter Titanic und Eulenspiegel, sowie über verschiedene digitale Kanäle und Mailings. In Berlin, Hamburg und Frankfurt am Main hängen zudem Plakate im öffentlichen Stadtraum.


zurück

(uk) 24.10.2019





Fototipps



Inhalt | Bestellung


Zeitschriften-Suche


Der Wegweiser zum erfolgreichen Presseverkauf