ANZEIGE

News

Überregionale Zeitungen verlieren weiter im Einzelverkauf

Das zweite Quartal 2019 brachte dem Zeitungsmarkt eine Fortschreibung der bisherigen Trends. Die Verkaufszahlen gedruckter Exemplare gehen zurück – Wachstum findet sich meist nur im Digitalen. Im Einzelhandel entwickeln sich die überregionalen Titel recht unterschiedlich. Bild und Bild am Sonntag, nach wie vor Schwergewichte gemessen am Absatz, verlieren gegenüber dem Vorjahr Auflage im zweistelligen Prozentbereich.

Ebenso ergeht es der Welt, der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung und dem Handelsblatt. Vergleichsweise stabil entwickelte sich hingegen Die Zeit: Ein Verkaufsrückgang von knapp 1,5 Prozent ist deutlich besser als der Branchendurchschnitt.

Die Ergebnisse im Überblick:

Einzelverkauf II/2019Veränderung zum Vorjahr
Bild/B.Z.1.270.407-10,6%
Süddeutsche Zeitung36.838-7,6%
Frankfurter Allgemeine26.980-5,3%
Handelsblatt2.726-22,4%
Welt10.615-16,1%
taz2.555-8,6%
Bild am Sonntag672.342-11,4%
Die Zeit62.344-1,5%
Welt am Sonntag125.585-7,2%
Frankfurter Allg. Sonntagszeitung37.391-17,6%

Quelle: IVW


zurück

(wr) 18.07.2019





Fototipps



Inhalt | Bestellung


Zeitschriften-Suche


Der Wegweiser zum erfolgreichen Presseverkauf