News

Pressegroßhandlungen Jost und Schiessl wollen fusionieren

Die Presse-Grosso-Unternehmen Jost GmbH & Co. KG, München, und die Presse-Schiessl GmbH & Co. KG, Regensburg, planen zur Jahresmitte 2019 ihren Zusammenschluss.

Derzeit beliefert Jost von der Zentrale in München sowie von Zweigstellen in Gersthofen, Manching und Mühldorf aus etwa 3.800 Verkaufsstellen, die in München, Oberbayern, Bayerisch Schwaben und Niederbayern gelegen sind.

Die Regensburger Presse-Schiessl GmbH & Co. KG beliefert derzeit 1.900 Verkaufsstellen in Regensburg, Niederbayern und der Oberpfalz. Sie unterhält Depots in Straubing und Passau.

Durch den Zusammenschluss entsteht ein Gebiet mit rund 5.700 Pressehändlern auf einer Fläche von ca. 28.000 km². In dem Ausliefergebiet leben ca. 5,2 Mio. Einwohner in knapp 2,6 Mio. Haushalten. Der Jahresumsatz läge nach dem Zusammenschluss der beiden Firmen bei rund 115 Mio. Euro.

Die Planungen sehen vor, dass die Geschäftsleitung der Jost GmbH & Co. KG, der gegenwärtig Harry Jost, André Jost und Sacha Zöttl angehören, nach dem Zusammenschluss um Martin Schiessl verstärkt wird. Er ist derzeit neben seinem Vater Werner Schiessl Geschäftsführer von Presse-Schiessl.

Der Zusammenschluss wurde beim Bundeskartellamt angemeldet, dessen Zustimmung erforderlich ist.


zurück

(sgo) 21.03.2019






Zeitschriften-Suche




Weitere Publikationen des Verlages