ANZEIGE

News

Frankfurter Neue Presse: Matthias Thieme wird weiterer Chefredakteur

Kehrt als Chefredakteur dorthin zurück, wo seine journalistische Karriere einst begann: Matthias Thieme/ Foto: Mediengruppe Frankfurt
Kehrt als Chefredakteur dorthin zurück, wo seine journalistische Karriere einst begann: Matthias Thieme/ Foto: Mediengruppe Frankfurt

Die Mediengruppe Frankfurt verpflichtet mit Matthias Thieme einen zweiten Chefredakteur für die Frankfurter Neue Presse. Thieme soll ab 1. August zusammen mit Dr. Max Rempel die redaktionelle Spitze der Regionalzeitung bilden.

Die Frankfurter Neue Presse wird somit künftig wieder von zwei Chefredakteuren geführt. Seit die Mediengruppe Frankfurt im März von der Zeitungsholding Hessen übernommen wurde (Mehrheitsgesellschafter dort ist Verleger Dr. Dirk Ippen), hatte Rempel zusammen mit Manfred Braun das Chefredakteurs-Duo gebildet. Wie der Mediendienst Kress im April berichtete, hat Braun die Regionalzeitung verlassen. Seither war Rempel, dessen Familie einen Minderheitsanteil an der Zeitungsholding Hessen hält, alleiniger Chefredakteur.

Mit Thieme kommt nun ein bekanntes Gesicht zurück zur Frankfurter Neue Presse. Einst hatte er dort sein Volontariat absolviert und anschließend im Politikressort gearbeitet. Später zog es ihn zunächst in die DuMont-Redaktionsgemeinschaft nach Berlin, dann zum Wirtschaftsmagazin Capital und schließlich zur Funke Mediengruppe, wo er das Wirtschaftsressort der Zentralredaktion in Berlin leitete.


zurück

(wr) 21.06.2018





Fototipps



Inhalt | Bestellung


Zeitschriften-Suche


Der Wegweiser zum erfolgreichen Presseverkauf