ANZEIGE

News

Hamburger Morgenpost lanciert Werbekampagne

An möglichst hochfrequentierten Orten hat die Hamburger Morgenpost aufmerksamkeitsstarke rote Motive platziert/ Foto: Mopo
An möglichst hochfrequentierten Orten hat die Hamburger Morgenpost aufmerksamkeitsstarke rote Motive platziert/ Foto: Mopo

Die Hamburger Morgenpost hat eine neue Werbekampagne gestartet. Seit dem 19. Februar werden in Hamburg an 153 Standorten (u.a. Hauptbahnhof, Jungfernstieg) sechs verschiedene Motive über Station Videos von Ströer ausgespielt. In einer zweiten Phase soll am 19. März eine Citylight-Kampagne an 305 Stationen anlaufen. Den Abschluss bilden danach Radio-Spots.

Die Hamburger Morgenpost, eine regionale Kaufzeitung der DuMont Mediengruppe, will damit neue Käufer gewinnen und Stammleser stärker an die Marke binden will. Ziel ist es zudem, das neue Selbstverständnis des Blattes zu präsentieren, mit dem es seit dem Relaunch im November auftritt. Entsprechend wurde als Claim „Klare Kante – aus Liebe zu Hamburg“ gewählt. Die Motive sind den Kernthemen der Zeitung gewidmet, angefangen bei Sozialem über lokale Politik, Sport, Verkehr, Kultur bis hin zu Wohnen.

Im Zuge des Relaunchs hatte die Hamburger Morgenpost neue inhaltliche Schwerpunkte und ein überarbeitetes Konzept bekommen. Ziel war es, der Boulevardzeitung einen meinungsstärkeren Auftritt zu verleihen. Laut Verlagsangaben wurde als Zeitraum für die Kampagne das Frühjahr gewählt, weil die Werbeträger jetzt deutlich mehr Sichtbarkeit als im November hätten und vor Weihnachten attraktive Flächen nicht ausreichend zur Verfügung gestanden hätten.

zurück

(wr) 23.02.2018





Fototipps



Inhalt | Bestellung


Zeitschriften-Suche


Der Wegweiser zum erfolgreichen Presseverkauf