ANZEIGE

News

The Economist im deutschen Einzelhandel gefragt

Das britische Nachrichtenmagazin The Economist stößt auch jenseits seines Heimatmarktes auf große Nachfrage. Im ersten Halbjahr 2016 stieg die Verkaufsauflage im deutschen Einzelhandel um 5,2 Prozent an.

Darüber hinaus ist Nordamerika der wichtigste Markt für das Magazin. Dort erzielt The Economist 62 Prozent seiner weltweiten Printauflage. Dahinter folgen in einigem Abstand Großbritannien und Kontinentaleuropa.

Weitere Informationen zu den Verkaufszahlen von The Economist lesen sie bei unserem Schwestermagazin
DNV – Der Neue Vertrieb.


zurück

(wr) 15.08.2016





Fototipps



Inhalt | Bestellung


Zeitschriften-Suche


Der Wegweiser zum erfolgreichen Presseverkauf