ANZEIGE

News

BILD DER WISSENSCHAFT unterstützt Abverkauf mit Werbung

Die Konradin Mediengruppe bewirbt die gestern, 19. Mai, erschienene Ausgabe ihres Magazins BILD DER WISSENSCHAFT mit einer Werbekampagne. Folge 6 des Magazins befasst sich mit archäologischen Funden im ägyptischen Tal der Könige. Fast 100 Jahre nach der Ausgrabung der Mumie von Pharao Tutanchamun wurden dort nun neue Schätze geborgen. Basler Archäologen haben begonnen das auszugraben, was ihre Vorgänger links liegen ließen: die Gräber von denen, die keine Pharaonen waren.

Zu den Werbemaßnahmen mit denen der Verlag den Abverkauf des Titels im Pressehandel unterstützt zählen u.a. TV-Spots auf zielgruppenaffinen Sendern, Printwerbung in verlagseigenen Titeln sowie Zweitplatzierungen im Bahnhofsbuchhandel. Laut Verlagsangaben wird der inhouse kreiierte Spot für BILD DER WISSENSCHAFT während des gesamten Angebotszeitraumes auf den Spartensendern National Geographic Channel, History Channel und A&E ausgestrahlt.

BILD DER WISSENSCHAFT wird monatlich herausgegeben. Laut IVW wurden im ersten Quartal 2015 rund 76.000 Exemplare je Heftfolge verkauft, davon rund 5.000 Exemplare im Pressehandel, wo der Titel regulär zum Copypreis von 8,20 Euro erhältlich ist. Nutzer der Mobile Couponing-App Eazers erhalten das Wissenschaftsmagazin aktuell zum Preis von 4,70 Euro. Der Titel wird vertrieblich von der PARTNER Medienservices GmbH aus Stuttgart betreut.


zurück

(jf) 20.05.2015





Fototipps



Inhalt | Bestellung


Zeitschriften-Suche


Der Wegweiser zum erfolgreichen Presseverkauf