Suche
Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:


Die Suche lieferte 25 Treffer.
1.) DuMont-Mediengruppe verbessert Ergebnis
(Rubrik: News) - Ulf Krägenau - 23.06.2017
...jahresüberschuss von 3,2 Millionen Euro. Zur verbesserten operativen Umsatz- und Ergebnisentwicklung der Gruppe habe insbesondere das Geschäftsfeld Regionalmedien beigetragen, hieß es seitens DuMonts. Zusätzlich zur Steigerung der Werbe- und Vertriebserlöse aller regionalen Medien bei sinkenden Auflagen der Zeitungen sei es gelungen, mit einem neuen Logistikkonzept und effizienten Prozessen den hohen Belastungen des Mindestlohns vor allem in Sachsen-Anhalt und Berlin entgegenzuwirken.
2.) Geschäftsjahr 2015: Bauer Media Group meldet Umsatzsteigerung
(Rubrik: News) - Stefan Golunski - 23.09.2016
... des Unternehmens, 53 Mio. Euro mehr als im Vorjahr. Gegenüber dem Rekordjahr 2013 blieb der Umsatz um sechs Mio. Euro zurück. Mit Printprodukten erzielte Bauer einen weltweiten Umsatz von 1,689 Mrd. Euro. Davon entfielen 1,292 Mrd. Euro auf Vertriebserlöse. Allerdings ging das Printgeschäft bei Vertrieb und Anzeigen in der Summe um 43 Mio. Euro gegenüber dem Vorjahresergebnis zurück: Die Vertriebseinnahmen sanken um drei Mio. Euro, das Anzeigengeschäft um 40 Mio. Euro. Dagegen legte der digita...
3.) Gruner+Jahr Vertriebserlös bleibt stabil
(Rubrik: News) - Ulf Krägenau - 23.03.2016
Gruner + Jahr (G+J) hat im vergangenen Jahr einen Umsatz von 1,54 Mrd. Euro erwirtschaftet und dabei einen Gewinn von 128 Mio. Euro erzielt, teilte das Unternehmen mit. Damit sind sowohl Umsatz als auch Gewinn rückläufig. Allerdings: Die Vertriebserlöse mit Zeitschriften sind es nicht. Sie liegen etwa auf Vorjahresniveau. Nicht zuletzt aufgrund von Copy-Preis-Erhöhungen und erfolgreichen Neueinführungen: 2015 gab G+J acht neue Magazine heraus, Barbara gelang der erfolgreichste Start der ver...
4.) IVW III/2015: Überregionale Zeitungen verzeichnen Auflagenverluste am Kiosk
(Rubrik: News) - Johannes Freytag - 21.10.2015
...diese Vertriebssparte erwies sich für viele Titel einmal mehr als Stabilitätsanker. Die Mehrheit der Titel erreichte im dritten Quartal 2015 stabile oder gar steigende Verkaufszahlen im Abonnement, das für einen Großteil der erwirtschafteten Vertriebserlöse von überregionalen Zeitungen steht. Ein Beispiel: Bei der Süddeutschen Zeitung standen im dritten Quartal 2015 durchschnittlich etwas mehr als 258.000 Abonnenten unter dem Strich. Im Pressehandel wurden 55.000 Exemplare pro Ausgabe abgesetzt...
5.) Zeitungen: Vertriebserlöse auf Rekordhoch
(Rubrik: News) - Frank Malerius - 08.07.2014
Der Anteil der Vertriebserlöse von Zeitungen an den Gesamteinnahmen ist im vergangenen Jahr auf 60,3 Prozent geklettert, das entspricht einem neuen Rekordhoch. 2012 waren es noch 57,3 Prozent gewesen. Das hat der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) heute auf s...
6.) Gruner+Jahr schreibt schwarze Zahlen
(Rubrik: News) - Ulf Krägenau - 27.03.2014
...sondere deshalb, weil 2013 ein „Investitionsjahr“ war, in dem viel Geld in die Hand genommen worden sei, um die großen Marken STERN, GEO, BRIGITTE und GALA zu vitalisieren und anderen Magazine wie CHEFKOCH und FLOW erfolgreich zu starten.Die Vertriebserlöse sind 2013 zurückgegangen, sie haben 34 Prozent zum Umsatz beigetragen und damit exakt soviel wie die Anzeigenvermarktung. Vor einem Jahr waren es noch 36 Prozent. Die Druckerlöse trugen wie im Jahr zuvor 14 Prozent zu den Umsätzen bei. Der A...
7.) Springer Vertriebserlöse schwinden
(Rubrik: News) - Ulf Krägenau - 06.03.2014
...und Frauenzeitschriften (BILD DER FRAU, FRAU VON HEUTE) sowie die Programmzeitschriften (u. a. HÖRZU, TV DIGITAL) errechnet. Auch um die veräußerten Aktivitäten der Ringier Axel Springer Media AG in Tschechien ist der Vergleich bereinigt.Die Vertriebserlöse der WELT- und BILD-Gruppen sind bei Springer im Segment „Bezahlangebote“ subsumiert: Dort sank der Umsatz um rund 3,9 Prozent auf 1,52 Mrd. Euro. Axel Springer begründet die rückläufige Entwicklung mit einem schwachen Printgeschäft und rechn...
8.) SPIEGEL überarbeitet Cover
(Rubrik: News) - Ulf Krägenau - 03.03.2014
...Abbremsen der Auflagenerosion. Den Trend umkehren könne der neue Erscheinungstermin jedoch nicht.Der SPIEGEL ist weiterhin die Zeitschrift mit dem höchsten Umsatz im Einzelverkauf, die Zahl der im EV verkauften Hefte ist aber rückläufig. Die Vertriebserlöse insgesamt sind um etwa zwei Prozent gesunken. Der Umsatz der SPIEGEL-Gruppe, also inklusive dem Manager Magazin und anderen Publikationen, lag laut NEW BUSINESS bei 293 Millionen Euro und damit vier Prozent niedriger als im Vorjahr.
9.) Zeitungen: Werbeerlöse brechen ein – Vertrieb wird wichtiger
(Rubrik: News) - Frank Malerius - 17.01.2014
...Ausbruch der Weltwirtschaftskrise 2007 haben die Zeitungen einen erheblichen Anteil ihrer Werbeerlöse verloren. Das bedeutet: Die Einnahmen aus dem Vertrieb werden immer wichtiger. Nach den jüngsten Berechnungen des BDZV erwirtschafteten die Vertriebserlöse der Branche 2012 bereits 57,3 Prozent und sind damit die wichtigste Erlösquelle.
10.) Axel Springer: Vertriebserlöse sinken
(Rubrik: News) - Frank Malerius - 07.11.2013
...tig steigerten die digitalen Medien ihren Umsatz um 16,6 Prozent auf 959,8 Mio. Euro. Damit trug das Segment rund 40 Prozent zum Konzernumsatz bei.Der Umsatz der inländischen Zeitungen verringerte sich um 6,6 Prozent auf 781,7 Mio. Euro, die Vertriebserlöse verzeichneten dabei mit 432,3 Mio. Euro dabei einen Rückgang um 4,9 Prozent. Der Umsatz der nationalen Zeitschriften verringerte sich um 2,4 Prozent auf 331,0 Mio. Euro, bei um 2,3 Prozent auf 227,6 Mio. Euro sinkenden Vertriebserlösen.
Gefunden: 25 | Ergebnisse: 1 - 10
« vorherige Seite [ 1 2 3 ] nächste Seite »



Zeitschriften-Suche




Weitere Publikationen des Verlages